nextchange® und der Weg - dem pädalogicum®

nextchange® ist die logische Folge der nächsten Generation von Beratung in Unternehmen, Organisationen bzw. Institutionen. Wandel ist allgegenwärtig. Veränderungsprozesse verändern sich. Projekte und Prozesse enden so, wie sie oftmals enden müssen. Es scheint ein Empororientieren ist die Profession, und alle sind froh, dass es nun endlich vorüber ist. Die guten und nützlichen Prozesse, im besten Fall sind noch Überbleibsel erkennbar.

Konflikte anzudiskutieren und wohlfeil schön zu reden oder gar auf Metaplanwänden originell und ansehnlich zu visualisieren, dieser Ansatz gehört wirklich eingemottet. Als Prozessberater arbeite ich ohne Umwege mit den Menschen -Name & Nachricht- und nur zur Ergänzung -Papierwolken & farbige Karten-. Die Gruppe in den Dialog bringen und im Konflikt führen, die Themen hinter den Themen erkennen und benennen, ist meine Anspruchshaltung als Berater. Menschen machen Gruppen - von der Gruppe zum Team. Ich als Prozessberater führe die Gruppe und bringe mich eher weniger neutral ein. Und trotzdem: Von Beginn an wissend - sich überflüssig zu machen, nach dem bewährten Kriterium - „Hilfe zur Selbsthilfe“. Ein Widerspruch? - eher eine Haltung.

Ich entwickle ein Bild in mir wie die Organisation in diesem Prozess aussehen kann / soll. Ich verkörpere so das „Soll“ im „Ist“, gleichwohl erfahre ich durch das „Tun“ das „Soll“. Ich versuche alle mitzunehmen, nicht durch eine Vorgabe, sondern durch die Erkenntnis Entwicklung als Chance zu sehen.

Veränderungsprozesse integrieren in der Prozesslogik die Psychologik.

Ich nenne den Weg - pädalogicum®.

pädalogicum® ist eine Kombination aus „Pädagogik“ und „Psychologik“. Individuelle Begleitung, energiereiches Einsteigen in die aktuellen Prozesse, beziehungsstiftendes Arbeiten mit den Menschen im Führungskontext = „päda“ - und - in logischen Zusammenhängen für gelungenes Management in Übergängen und schwierigen Situationen arbeiten = „logicum“, hin zu einer zukunftsfähigen Organisationskultur.

Immer geht es um die Gestaltung der Übergänge. Von dem Alten und sich wohlfühlenden bekannten Zustand hin zu einem neuen, ungewissen noch nicht bekannten Zustand. Change ist nicht fließend - eher mit Mut behaftet, sich auf Neues einzulassen.

nextchange® ist der Beginn von dem einen bestehenden Ordnungsmuster, in ein nächstes nicht bekanntes stabiles makroskopisches Ordnungsmuster. Auch bekannt als „unternehmerische Handlungsfähigkeit“ und „unternehmerisches Risiko“. In diesem nextchange® - Weg, dem pädalogicum® , geht es um das Stören der bekannten bis her gewohnten stabilen Ordnung, den Übergang einleiten und begleiten, in die nächste stabile Ordnung von Unternehmertum. Die Notwendigkeit ist aus dem Wandel der zeitbedingten Gegebenheiten begründet.

Spannend und unberechenbar ist meine Arbeit als Prozessberater. Denn, erst während der Arbeit wird es klar, an was und mit wem gearbeitet werden muss! Hierzu braucht es die nextchange® - Wertegemeinschaft. Sie beruht auf Zuverlässigkeit, die in der Breite denkt und in der Tiefe handelt; im Innen lebt, was im Außen bewirkt wird.

Die weichen Faktoren sind die harten!

Verändern sich Haltung und Verhalten in Organisationen, wird das an den Menschen sichtbar. Sie arbeiten nicht nur anders, sie denken, sprechen über das Unternehmen in einer Art und Weise sogleich auch in anderen Bildern. Es wird Ausdruck ihres eigenen Lebensprozesses, ihrer Struktur, ihres Lebens- und Arbeitsgefühls und den Geschichten die sie erzählen. Menschen machen Ihren Weg - SO oder SO.

„Impuls der Entwicklung – im Handeln, in der Beziehung und im Denken - nicht die Tools austauschen – der Sinn soll sich wandeln. Zuerst beim Einzelnen bis hin zu Allen.“ Der Dreiklang von Ökologie, Sozialem und Ökonomie begründet den Wandel, verbindet im gemeinsamen Spirit und richtet die Entwicklung nachhaltig aus!

Januar 2017, Roland Matzker

 

Sie bleiben Sie selbst - alles andere können wir ändern

Ich bin:

Bodenständig, charakterfest, direkt, humorvoll, nicht fehlerfrei.

Ich sehe mich als:

Impulsgeber, Problembewältiger, Overachiever, Handwerker, Verlässlichkeitsrealist.

Meine Arbeit wird mir zurückgemeldet als:

Effektiv, provokant, konstruktiv, offen, provozierend, effizient, strittig, nachhaltig, energetisch, gewinnend und einfühlsam.

Meine Vision:

Menschen in Ihre Kraft bringen: Kraft gewinnen – Stärke behalten.

„Menschen erlangen durch meine ganzheitlichen Beziehungs-, Denk- und Handlungsimpulse kreative Kraft und gestalten mit nachhaltig wirkender, dynamischer Stärke ihren Alltag.“

Aktuelle Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Geschäftsführer / COB nextchange development UG
  • Leitung der nextchange AKADEMIE
  • Führungskräftetraining
  • Konfliktmoderation
  • Teamentwicklung
  • Leitbild- und Visionsentwicklung
  • Unternehmenskulturentwicklkung
  • Mitarbeiterbefragung
  • Recruting
  • Live-, Business-Coaching, Sparring, Supervision
  • Qualitätszirkel - Coachqualität "zwischen Wirklichkeit und Wissenschaft"
  • Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württembgerg (DHBW Lörrach) für Arbeiten im Team, Selbstmanagement, Verhandlungsmanagement

Aktuelle curriculare Studien/Diskurse:

  • Coaching und der Nutzen für die Coachees
  • Begabtenförderung/Hochleistungsteams
  • Kita 4.0 - Zukunft der Kindertagesstätten
  • Arbeit und Führung im Wandel
  • Führungscheck - Analyseverfahren

Ausbildung und Berufserfahrung:

  • Gärtnermeister
  • Erziehung
  • Erlebnis-, Heil-, Sonderpädagogik
  • Psychologie
  • Systemische Beratung
  • Coaching
  • Unternehmens- und Prozessentwicklung

Abschlüsse in:

  • Führung und Team
  • Pädagogik (Erziehung, Erlebnis-, Heil-, Sonderpädagogik)
  • Therapie und Integrierte Lösungsorientierte Psychologie ILP
  • Psychologisches Coaching
  • Systemische Aufstellungsmethoden
  • Systemischer Berater
  • Master für Integrierte Lösungsorientierte Psychologie ILP

Erfahrung:

  • Seit 1995 mit Teams und Führungsverantwortlichen
  • 2004 bis 2013 Führungsverantwortung (CH)
  • 5000 Coaching Stunden (Stand 05.2015)
  • Unternehmer / geschäftsführender Gesellschafter seit 2013

Passion:

  • People Skills / Soft Skills
  • Soziale Kompetenzen als Schlüssel für umfassenden Erfolg
  • Individuelle und offene Herangehensweise
  • Begleitung in Prozessen der Veränderung
  • Auf die schöpferische Kraft bauen, Talente entdecken, Ressourcen aktivieren, Intuition leben

Arbeitsmedien:

  • Kreativ & Innovation Workshop
  • Interaktions- und Abenteuerübungen
  • "Spielbühne der Gruppe" (Soziodrama)
  • Supervision
  • Projektbegleitung
  • Teamdiagnostik
  • Multiperspektivisches Case Team
  • Zukunftswerkstat
  • Qualitätszirkel
  • Konzeptionsarbeit

Seminare:

  • „Kreativ Denken und Innovation“
  • Erfolg (versprechende) Verbesserungen in Abläufen
  • „Wer gibt gewinnt – Suche nach dem Erfolg“
  • Die Gruppe auf dem Weg zum Spitzenteam
  • Der Qualität des Zusammenarbeitens Form geben

Keynotes:

  • Arbeiten im Team
  • Selbstmanagement
  • Arbeitswelt 4.0
  • Führungskunst

Netzwerke:

  • Mitglied in ICF – International Coaching Federation